Systemische Aufstellungen

Systemische Aufstellungen

Systemaufstellungen dienen der Veranschaulichung und Neubewertung von Beziehungen. Hierzu werden stellvertretend für das reale System, Systeme oder Strukturen in den Raum gestellt. Durch dieses räumliche Abbild und die während der Arbeit entstehende Dynamik werden sehr schnell die verborgenen Ursachen von Konflikten oder die fehlenden Komponenten für die Auflösung alter Muster erkennbar. Aus diesem Erkennen kommen völlig neue Sichtweisen, Lösungen und Ideen ans Tageslicht.

 

In den Aufstellungen erfahren und erleben Sie:

  • welche relevanten Beziehungen an der Problemstellung beteiligt sind
  • wie die Parteien in Interaktion stehen und welche Gründe es dafür gibt
  • welche Auswirkungen eine Veränderung auf das gesamt System hat
  • wie die Systeme nach Vollständigkeit und Gleichgewicht streben
  • wie Beziehungen aufgebaut, gelebt und beendet werden
  • welche Beziehungs- und Interaktionsmuster gelebt werden

 

Je nach System und verwendeter Methodik unterscheiden wir:

Identitätsorientierte Selbstbegegnung

Wir erreichen mehr Selbstbestimmung, wenn wir uns von symbiotischen Verstrickungen lösen und unserer wahren Identität begegnen. In unseren beruflichen und privaten Beziehungen finden wir häufig nicht die erhoffte Erfüllung, da wir uns durch unbewusst übernommen Muster selbst im Weg stehen. Oder noch schlimmer, diese Muster für einen Teil unserer Identität halten. 

 

Organisationsaufstellung

Die räumliche Veranschaulichung von Beziehungssystemen personaler Einheiten nützt der Organisationsplanung. Die Methode zeichnet sich durch ihre hohe Flexibilität und Effizienz aus. Fokussiert wird jeweils auf bedeutsame Konstellationen von Organisationseinheiten untereinander, die Beziehungen zu Kunden, das Verhältnis von Mitarbeitern zueinander und die Relation von Mitarbeitern zu Führungskräften.

 

Systemische Strukturaufstellungen

Neben den Systemen (z.B. eine Organisation) werden hier vorwiegend Strukturen (Auswirkungen, aus der Sicht einzelner Teile des Systems) betrachtet, da Systeme oft eine hohe Komplexität aufweisen. Elemente dieser Strukturen können reale und auch abstrakte Dinge wie Ideen oder allgemeine Hindernisse sein.

 

Aufstellungen werden entweder als Gruppenarbeit (Personen als Stellvertreter), oder im Einzelsetting (Stühle, Bodenanker oder Figuren als Stellvertreter) durchgeführt.

 

Dauer:

Circa eine Stunde pro Aufstellung

Erfolg ist NATÜRLICH

 

info@erfolg-ist-natuerlich.de

 

AktuelleTermine:

 

Resilienz - Veränderungen

18. - 19. November 2017

in Grünwald bei München

 

Menschenkenntnis

16. - 17. Juni 2018

in Grünwald bei München

 

Entscheidungskompetenz

15. - 16. September 2018

in Grünwald bei München

 

Resilienz - Veränderungen

17. - 18. November 2018

in Grünwald bei München